Die Chinesische Mauer

Die Chinesische Mauer – ein Symbol der monumentalen Ewigkeit

Zwar stimmt das Gerücht nicht, man könne die Chinesische Mauer vom Mond aus sehen – jedoch ist es wahr, dass es sich bei jenem Bauwerk um das größte der Welt handelt. Allein schon der Gedanke an eine 6.350 Kilometer lange Mauer, an welcher insgesamt fast 2000 Jahre gebaut wurde und die quer über Gebirge und durch Täler und Wüstenlandschaften verläuft, ist unglaublich. Wer sie sehen und erleben möchte, der muss den Aufwand eines von Deutschland aus durchschnittlich 10-stündigen Fluges in Kauf nehmen – wird mit dem unvergesslichen Blick über die Weiten Chinas aber mehr als belohnt. Falls Nebel herrscht, so hilft nur Eines: Man muss sich einfach an dem großen Glück festhalten, einmal auf einem der 7 „neuen“ Weltwunder gestanden zu haben.

Die Mauer veränderte China

Mit etwas Fantasie kann man sich zudem leicht vorstellen, wie die Tartaren und andere umherziehende Reitervölker auf ihren Raubzügen von der Mauer gebremst wurden. Sie war also ein reiner Sicherheitswall, der jedoch 1280 von den Mongolen überwunden wurde, so dass diese fast 100 Jahre über das chinesische Reich herrschen konnten. In China hatte man aber inzwischen von jener Eroberung gelernt, forcierte nach der Vertreibung der Mongolen die Verstärkung der chinesichen Mauer durch die Errichtung dicker Schutzwälle mit Wachtürmen – und schloss auch ihre Lücken, machte sie durchgehend. Der Einsatz zeigte Wirkung: Bis 1644 herrschte Ruhe an der nördlichen Landesgrenze, dann übernahmen die Mandschu die Herrschaft, die Mauer verlor ihre Bedeutung als Schutz vor feindlichen Angreifern – und zerfiel zu großen Teilen. Kaum zu fassen, dass im Verlauf der kommunistischen Herrschaft des 20. Jahrhunderts sogar mehrere hundert Kilometer von ihr zerstört wurden. In den 70er Jahren jedoch besann sich die chinesische Regierung glücklicherweise auf den unglaublich hohen historischen Wert jenes Monuments, begann mit seiner Restaurierung – und ist heute auf DAS Symbol chinesischen Kulturerbes zu Recht überaus stolz.