Urlaub und Tennis-Schulung verbinden – ETA macht’s möglich

Wer als aktiver Sportler verreisen möchte, sucht selten nach reiner Entspannung und Ruhe. Stattdessen ist es den Meisten umso wichtiger, auch im Urlaub ihrer Leidenschaft nachgehen zu können. Dies gilt natürlich nicht nur für Fußballer, Golfer und Bodybuilder, sondern ebenso für Tennisspieler und jene die gerne welche werden möchten. Ein Tennisplatz in der Hotelanlage oder der unmittelbaren Umgebung ist daher natürlich eine tolle Sache, doch wie wäre es stattdessen mit einem kompletten Tennisurlaub?

Wer sich dafür entscheidet, mit dem kompletten Verein oder auch nur einem kleinen Team, eine organisierte Saisonvorbereitung durchzuführen, kann viele Vorteile daraus ziehen. Zum einen sparen die einzelnen Teilnehmer natürlich bares Geld, denn im Vergleich zu einer herkömmlichen Reise sind die Preise für Gruppen wesentlich geringer. Des Weiteren sind derartige Reisen, in Verbindung mit dem Tennis-Training, nicht nur für aktive Spieler geeignet, sondern so konzipiert, dass die ganze Familie daran teilnehmen kann ­­­– zumindest bei der Saisonvorbereitung der European Tennis Academy.

Die ETA im Vergleich zu anderen Tenniscamps

Erfahrenen Tennisspieler wissen um die feinen Details und Nuancen, die ein Match entscheiden können. Manchmal ist es die Ausdauer, ein anderes Mal die Schlagkraft und einigen Fällen einfach nur Glück. Doch abgesehen von Letzterem, sind alle Fähigkeiten trainierbar und der Grad des Könnens hängt in der Regel von der Qualität des Trainings ab. Da die European Tennis Academy seit mehr als 30 Jahren ihre Dienste anbietet, kann sie natürlich auf einen Schatz von Erfahrungen zurückgreifen, der letzten Endes vor allem den Schülern und Trainierenden zu Gute kommt. Ob es sich dabei um ein Einzeltraining, individuelles Mannschaftstraining oder Kurse für Kinder handelt ist unerheblich, denn die Saisonvorbereitung bei der ETA ist stets darum bemüht, alle Bedürfnisse abzudecken und die Teilnehmer perfekt auf ihre kommenden Zweikämpfe vorzubereiten.

Eine Besonderheit im Jahr 2018 ist das individuelle Mannschaftstraining. Dabei kann das Team im Vorfeld aus einer Reihe von Trainingsprogrammen auswählen, die nach verschiedenen Themen geordnet sind. So gibt es beispielsweise einen Kurs für grundlegende Aufschlagtechniken, der gleichzeitig das Selbstbewusstsein trainiert oder auch ein Training für taktisches Doppelspiel, das wiederum das Teamwork stärken soll.

Einmal probiert, immer wieder fasziniert

Die meisten Nutzer der Saisonvorbereitung sind bereits seit längerem dabei und nutzen auch andere Angebote der ETA. Durch die ständige Weiterentwicklung des Angebots bzw. der Trainingsprogramme wird es den Teilnehmern niemals langweilig und zudem lernen sie ständig dazu. Außerdem profitieren sie stets von tollen Sonderangeboten und Rabatten wie beispielsweise dem vergünstigten Head Surprise Paket sowie anderen Zusatzleistungen.