Thailand – Land des Lächelns

Das Land des Lächels biete Natur und alles was der Reisenden wünscht

In Südostasien liegt Thailand. Das Königreich besitzt den weit verbreiteten Beinamen als Land des Lächelns und tatsächlich sind die Einwohner sehr freundlich sowie aufgeschlossen gegenüber Fremden. Aus diesem Grund und wegen der malerischen Landschaft verschlägt es hierhin jährlich zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt. Neben traumhaften Stränden hat Thailand viele kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Folgenden soll das Königreich, welches als konstitutionelle Monarchie geführt wird, näher vorgestellt werden.

Thailand besteht aus dem Festland, einigen größeren Hauptinseln und zahlreichen kleinen Inseln. Nachbarstaaten sind Laos, Kambodscha, Malaysia und Myanmar.  Die Haupteinnahmequellen des Landes stellen zu einen der Export zum anderen der stetig anwachsende Tourismus dar. Auch die Landwirtschaft trägt weiterhin zum Bruttoinlandsprodukt bei, wenn gleich sie keinen Großteil mehr von diesem ausmacht. Vor allem Reis wird hier in großen Mengen angebaut. Er ist gleichzeitig ein Grundnahrungsmittel in Thailand und  wird zu fast jedem Gericht gereicht. Die Hauptstadt des Königreichs und gleichzeitig das wirtschaftliche Zentrum ist Bangkok. Bei Besuchern aus aller Welt ist diese Metropole ein beliebtes Ziel. Daneben wissen die Urlauber vor allem das abwechslungsreiche Landschaftsbild Thailands zu schätzen.

So gibt es hier zahlreiche Nationalparks, in denen man spazieren kann. Ausläufe des Himalayas formen Gebirge und Hochebenen. Daneben gibt es fruchtbare Flussdelta und an den Küsten sowie auf den Inseln Traumstrände mit weißem Sand, türkisblauem Meer und Schatten spendenden Palmen. Im Süden und Westen des Landes wächst dichter Regenwald, welcher eine hohe Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren hervorgebracht hat. Hier kann man den naturbelassenen Dschungel erleben.

Von der Natur Thailands ist jeder beeindruckt

Wer Abgeschiedenheit sucht, kann sich auf einer kleinen Insel für einige Tage niederlassen. Den Kontrast findet man dagegen in den großen Städten des Landes. Moderne gibt es neben historischen, alten Bauten. Man kann einen exklusiven Luxusurlaub hier ebenso verbringen als auch preisgünstig unterkommen und speisen. Es sind wohl auch diese Kontraste, welcher jedes Jahr zahlreiche Menschen nach Thailand führen. Außerdem zieht auch das Klima immer wieder Urlauber an. So gibt es hier hin und wieder monsunartige Regenfälle bei tropischen Temperaturen.

In Thailand wirkt vor allem auf Europäer alles Exotisch. Das Klima, die Menschen und das Essen unterscheiden sich vollkommen von Gewohntem. Die thailändische Küche kombiniert zahlreiche Einflüsse von anderen Ländern. Es wird viel mit Kokosmilch gekocht. Dabei kommen frisches Gemüse und vor allem im Meeresnähe fangfrischer Fisch auf den Tisch. Mitunter können die Speisen für den europäischen Gaumen scharf sein, aber es gibt auch mildere Gerichte. Wie bereits erwähnt, wird Reis fast zu jedem Essen als Beilage serviert.

Bildquelle – iStock – Paradise Sunset Longtail Boats Tropical Beach Ko Phangan – fmbackx