Japans Sehenswürdigkeiten

Das Land des Lächelns entdecken

iStock_000014074056XSmall Japan besteht aus vielen Inseln. Die 4 Hauptinseln sind Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyüshü. Es gibt aber noch 6848 weitere Inseln, die zu Japan zählen.

Eine Sehenswürdigkeit davon ist die Burg Himeji. Das ist eines der ältesten Bauwerke, Teile davon gehen bis in das 17. Jahrhundert zurück. Diese Burg besteht aus 83 einzelnen Gebäuden. Der Zedernwald von Ikushima ist auch sehr schön. Die Insel Ikushima liegt südlich von der japanischen Hauptinsel. Dort regnet es sehr oft. Deshalb entstanden dort sehr schöne Wälder. Dort leben sehr viele seltene Tiere. Seltene Pflanzen kann man dort auch vorfinden. Der Buchenwald von Shirakami ist in den Bergen von Honshu und ist in auf der größten Insel Japans. In diesem Wald gibt es noch schwarze Bären und mehr als 100 verschiedene Vogelarten.

Das Okinawa-Churaumi-Aquarium ist das 2 größte Aquarium auf der Welt. Es wurde am 1. November 2002 eröffnet. Das größte Becken hat einen Wasserinhalt von 7,5 Mio. Liter. In diesem Becken leben vier Haie und viele andere kleinere Fische, die sich mit den Haien vertragen. Es gibt in diesem Museum für Meeresbiologie auch einen Delphin. Der allerdings eine Zeit lang sehr krank war und ihm die Floße amputiert werden musste. Aber mittlerweile tanzt er, mit einer 2,5 kg schweren Prothese, wieder fröhlich in seinem Becken herum. Der goldene Pavillon-Tempel ist auch eine schöne Sehenswürdigkeit. Dieser Tempel wurde 1937 gebaut. Er gehörte Shögun Ashikaga Yoshimitsu.

Nippon – eine der Weltmetropolen

In der japanischen Hauptstadt Tokyo gibt es ein sehr berühmtes Museum für moderne Kunst. Allein die Architektur ist sehr schön bei diesem Museum. Die Kunst ist sehr interessant weil es die moderne Kunst Japans ist. In Okiwana gibt es sehr schöne tropische Strände. Diese Insel gehört erst seit 1972 wieder Japan. Es gibt so auch noch sehr viele Sehenswürdigkeiten in Japan nur wenn man diese alle auflisten möchte reicht ein Buch nicht aus.

Bildquellle -istock – Mount Fuji, japan – prasit_chansareekorn